Frauenheilkunde
Blüte

In der TCM hat die Frauenheilkunde eine alte Tradition und greift auf einen grossen Erfahrungsreichtum zurück. Der weibliche Zyklus als solches und die verschiedenen Lebenszyklen der Frau wie Pubertät, fruchtbare Phase, Schwangerschaft, Geburt und Abänderung werden sehr genau beschrieben.

Ungleichgewichte bei Frauen zeigen sich oft in gynäkologischen Beschwerden.
Das Leben heute ist schnell und anspruchsvoll und fordert viel. Oft fehlen Ruhepausen, die besonders für die Frau, die aus Sicht der TCM dem Yin zugeordnet ist, sehr wichtig sind, damit sie im Fluss mit den sensiblen Abläufen im Innen und Aussen bleibt und sich den stetigen Veränderungen der Lebenszyklen natürlich anpassen kann.

Gerade in den Übergängen kommt es oft zu Beschwerden. Zum Beispiel in der Pubertät, wenn die Menstruation beginnt und der Zyklus seinen Rhythmus finden muss. Oder bei Beginn einer Schwangerschaft, wenn der Körper seine Zeit braucht, sich an den neuen Zustand zu gewöhnen. Ebenso im Übergang von der fruchtbaren zur reifen Frau, wenn die Blutung mit der Menopause aufhört.

In diesen Wechseln und auch bei anderen gynäkologischen Beschwerden bietet die TCM mit ihren sanften Mitteln und Methoden eine differenzierte und effiziente Unterstützung an - immer individuell darauf abgestimmt, wo die Frau in ihrem Leben und im Thema Gesundheit momentan steht.